K4 Server Platform

Übersicht

Ihr Produktionsleitsystem

Mit vjoon K4® behalten CvD, Administratoren und Projektmanager jederzeit den Überblick über den Stand des gesamten Prozess-Managements. Sie sehen die Verteilung der eingesetzten Adobe InDesign-Server oder lokalen Datenspeicher, sie managen Publikationen, Benutzerkonten, Verzeichnisdienste, Lizenz-Pools, Datenbanken und Datenbank-Schema-Verbindungen. Alle Prozesse können individuell und detailliert konfiguriert werden. Gleichzeitig profitiert das gesamte Team von der Flexibilität des Systems, gerade auch in puncto Produktionssicherheit.

Online administrieren

Verwalten Sie Ihre Publikationen, Benutzer, Metadaten und Verzeichnisdienste, managen Sie alle Produktionsschritte und konfigurieren Sie im grafischen Workflow-Editor Arbeitsabläufe für verschiedene Medienkanäle – alles im Browser: K4 Admin.

Fähigkeiten erweitern

Mit ihm werden alle eingesetzten Publikationen, Datenbanken, Adobe InDesign Server und K4 DES (Distributed Enterprise System), K4 DSI (Directory Services Integration) und Lizenz-Pools sowie Datenbanken und Datenbank-Schema-Verbindungen zentral verwaltet: K4 Server Admin.

Einfaches Handling

Einzigartig an vjoon K4® ist sein intuitiver, webbasierter grafischer Workflow-Editor. Dieses innovative Werkzeug ermöglicht dem Administrator, Workflows schnell aufzusetzen und zu bearbeiten sowie einfache oder komplexe, medienübergreifende Workflows mit parallelen Aufgaben zu duplizieren.

K4 Admin

Arbeitsabläufe und Projekte online verwalten.

Mit dem K4 Admin sitzen Sie sozusagen im Leitstand Ihrer Publikation oder Ihres Projektes. Hier verwalten Sie Ihre Publikationen, Benutzer, Metadaten und Verzeichnisdienste, managen den Produktionsablauf und legen mit dem grafischen Workflow-Editor die Prozesse für unterschiedliche Ausgabemedien fest.

Highlights

  • Verwalten Sie alle Ihre Publikationen und Ausgabekanäle online in einem Browser.
  • Administrieren Sie Gruppen, Benutzer und Rechte sowie Ausgaben, Varianten und Renditions über eine zentrale Oberfläche.
  • Definieren Sie Admin-Rollen, um spezielle administrative Aufgaben mehr als einem Benutzer zuzuweisen
  • Kopieren Sie ganz einfach Publikationen und Benutzerkonfigurationen.
  • Nutzen Sie Assistenten, Hilfesysteme und Vorlagen, um das Einrichten von Benutzern, Metadaten, Abfragen und Publikationseinstellungen zu beschleunigen.
  • Profitieren Sie im Fall von Fehlermeldungen davon, dass die fehlenden Informationen gekennzeichnet sind: zum Beispiel benachrichtigt der Assistent den Administrator, wenn in einem neu angelegten Benutzerprofil kein Ressort für den Benutzer ausgewählt wurde.

System-Management

Verwalten Sie alle Publikationen und Ausgabekanäle zentral und online in einem Browser. Administrieren Sie Gruppen, Benutzer, Rechte sowie Ausgaben, Varianten und Renditions über eine einzige Oberfläche. Kopieren Sie Publikationen und Benutzerkonfigurationen schnell und einfach.

Admin-Rollen

Definieren Sie Admin-Rollen, um spezielle administrative Aufgaben mehr als einem Benutzer zuzuweisen – beispielsweise kann ein Benutzer ausschließlich dafür verantwortlich sein, neue Ausgaben anzulegen.

Online-Hilfe

Nutzen Sie Assistenten, Hilfesysteme und Vorlagen, um das Einrichten von Benutzern, Metadaten, Abfragen und Publikationseinstellungen zu beschleunigen. Jedes Fenster und jeder Dialog im K4 Admin hat seine eigene Online-Hilfe.

K4 Server Admin

Erweitern Sie Ihre Administrationsmöglichkeiten

K4 Server Admin erweitert die Administrationsmöglichkeiten in vjoon K4 um eine mächtige Komponente. Mit ihm werden alle eingesetzten Publikationen, Datenbanken, Adobe InDesign Server K4 DES (Distributed Enterprise System), K4 DSI (Directory Services Integration) und Lizenz-Pools zentral verwaltet. So können bei einem K4 Server verschiedene Datenbanken (Oracle, Microsoft SQL, MySQL) gleichzeitig eingesetzt, Daten zwischen unterschiedlichen Datenbanken migriert und Publikationen nach Bedarf verteilt werden. Auf diese Weise erhöhen sich unter anderem die Geschwindigkeiten bei Backup und Archivierung.

Highlights

  • Verwalten Sie alle Ihre Publikationen, Datenbanken und Datenbank-Schema-Verbindugen zentral.
  • Administrieren Sie beliebig viele Adobe InDesign Server – zusätzliche Adobe InDesign Server können im laufenden Betrieb des Systems hinzugefügt werden.
  • Administrieren und Verbinden Sie kurzfristig K4 DES und K4 LDS (Local Data Storage), um über große Entfernungen mit lokaler Netzwerkgeschwindigkeit zusammen zu arbeiten.
  • Setzen Sie mit Hilfe von K4 DIS Verzeichnisdienste/LDAP ein. So können Agenturen und Dienstleister mit jeweils individuellen K4 DSI Konfigurationen verschiedene Kunden und Publikationen verwalten.
  • Verwalten Sie alle Lizenzen zentral und stellen Sie Lizenz-Pools zusammen, um Ihre Kauf- oder Mietlizenzen auf verschiedene Projekte und Kunden zu verteilen.
  • Kopieren Sie Publikationen auf unterschiedliche Weise – beispielsweise als vollständige Kopie mit allen Inhalten oder nur als Grundstruktur für ein neues Projekt.

Lizenz-Pools

Verwalten Sie alle Lizenzen zentral und stellen Sie Lizenz-Pools zusammen, um Ihre Kauf- oder Mietlizenzen auf verschiedene Projekte und Kunden zu verteilen.

Verteilte Produktion

Erzielen Sie große Zeiteinsparungen in der Zusammenarbeit mit entfernten Produktionsstandorten durch stets aktuelle und weltweit synchronisierte Layout-Daten.

Multi-Client-Fähigkeit

Verwalten Sie alle Ihre Publikationen, Datenbanken und beliebig viele Adobe InDesign Server zentral.

Workflow Editor

Intuitives und visuell orientiertes Prozess-Management

Einzigartig an vjoon K4® ist sein intuitiver, web-basierter grafischer Workflow-Editor. Er ermöglicht es dem Administrator, Workflows schnell aufzusetzen und zu bearbeiten, einfache oder komplexe, medienübergreifende Workflows mit parallelen Aufgaben zu duplizieren und eine Übersicht des Workflows zum Kommunikationsaustausch und zur Bezugnahme auszudrucken. Der Grafische Workflow-Editor und das Workflow-Konzept sind elementare Bestandteile des Systems und unterscheiden vjoon K4 von anderen Systemen.

K4 Server Plattform unterstützt zwei Workflow-Modelle (gemischt einsetzbar):

Aufgabenbasierter Workflow:
Workflow-Modell für komplexe Produktionen, mit parallelen Abläufen, Abhängigkeiten, Rücksprüngen und Notfall-Zuteilungen. Modernes Workflow-Modell für die Anforderungen zukunftsorientierter Publisher.

Vereinfachter aufgabenbasierter Workflow:
Workflow-Modell für einfache Abläufe mit weniger Funktionen. Dieses Modell kombiniert einen traditionellen statusbasierten Workflow mit Elementen eines modernen aufgabenbasierten Workflows.

Highlights

  • Verwalten Sie alle Prozesse in einem intuitiven grafischen Workflow-Editor im Browser.
  • Sie können einfache oder komplexe Crossmedia-Workflows schnell aufsetzen, bearbeiten oder kopieren.
  • Erstellen Sie eine beliebige Anzahl an Workflows – für jede Objektart und jeden Ausgabekanal.
  • Erzeugen Sie Abhängigkeiten zwischen individuellen Workflow-Kanälen (z.B. PDF-Ausgabe nur dann, wenn der Artikel und die Bilder fertig sind).
  • Konfigurieren Sie Rücksprünge innerhalb Ihres Workflows, falls das Ergebnis einer Aufgabe noch optimiert werden muss.
  • Definieren Sie Notfallzuteilungen, für den Fall, dass ein Benutzer Hilfe benötigt.
  • Alle Workflows können frei konfiguriert werden. Das gilt ebenfalls für die alle Zugangsrechte und der unbegrenzten Anzahl verfügbarer Metadatenfelder.

Komplexität managen

Sie können einfache oder extrem komplexe parallele Crossmedia-Workflows mit Hilfe des Browser laufenden grafischen UI schnell aufsetzen, bearbeiten oder kopieren. Die Anzahl der Workflows für jeden Objekttypen und Workflow kann beliebig groß sein.

Flexibilität maximieren

Nutzen Sie den Vorteil von gleich zwei leistungsfähigen Workflow-Modellen, die Sie zudem gemischt einsetzen können. Maximale Flexibilität erreichen Sie durch zusätzliche, zu den üblichen Produktionsaufgaben, definierte unabhängige Aufgaben sowie prozessgesteuerte und unabhängige automatische Aufgaben.

Risiken minimieren

Definieren Sie Notfallzuteilungen, falls ein Benutzer Hilfe benötigt. Erzeugen Sie Abhängigkeiten zwischen individuellen Workflows. Erstellen Sie Rücksprünge, um den Status eines Objektes innerhalb seines Workflows zurückzusetzen.